Aktuelles

Das Aktionsbündnis „Wir sind die Zukunft“ (Münchner Trichter, Fachforum Freizeitstätten und Kreisjugendring München-Stadt) plant für 2018 eine...

mehr lesen...

„Es geht nur gemeinsam“ – Dies war Motto und Ergebnis des Fachtags des Netzwerks Ganztagsbildung am 21. Juni im Feierwerk München

mehr lesen...

Das Bündnis "Wir sind die Zukunft" (WsdZ) hat 2016 intern begonnen, eine Standortbestimmung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) in München...

mehr lesen...

Aktionen

Mit gemeinsamen Aktivitäten präsentiert das Aktionsbündnis „Wir sind die Zukunft“ die Vielfalt und Attraktivität der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in München.

Am 25. März 2006 gab es erstmals in der Geschichte der Offenen Kinder- und Jugendarbeit einen gemeinsamen Aktionstag. Unter dem Motto „Bildung – Freizeit – Abenteuer... und noch ein bisschen mehr" zeigten die 88 beteiligten Einrichtungen die bunte Vielfalt, die München zu bieten hat. Eine ausführliche Programmzeitung (LINK) bot jede Menge Infos rund um die Offene Kinder- und Jugendarbeit in der Landeshauptstadt.

Der zunächst lose Zusammenschluss von Kreisjugendring München-Stadt, Münchner Trichter und Fachforum Freizeitstätten wurde enger. Regelmäßige Treffen, gemeinsame Aktivitäten wie der monatlich erscheinende Newsletter und gemeinsame Auftritte bei der Münchner Freiwilligen Messe oder beim Ganztagsbildungskongress bieten zusätzliche Informations- und Vernetzungsmöglichkeiten.

Der zweite Aktionstag am 19. Mai 2009  - im Jahr der Bankenkrise - stand unter dem Motto „Jugendarbeit ist eine sichere Bank", eine großartige „Leistungsschau“ der Offenen Kinder- und Jugendarbeit die Spaß machte und vielen Kindern und Jugendlichen, die Teilnahme an einer echten „Demo“ ermöglichte. Mehr dazu hier ...
Am Ende des Jahres folgte dann – passend zur „sicheren Bank“ – die "Gewinnausschüttung": hier ...

2010 gab es einen begehbaren Adventskalender: In der „staden Zeit“ war ganz schön viel los in Münchens Freizeitstätten: Da wurde gebastelt und gebacken, getanzt und gesungen, gelesen und gespielt, in den eigenen Räumen, im Freien oder als mobiles Programm. An 23 Einrichtungen der offenen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen waren dabei und präsentierten an ihrem jeweiligen „Türchentag“ attraktive Angebote. Mehr dazu hier ...

Bei der Aktion „Kunst-Stücke" wurde am 3. Mai 2012 im Prunkhof des Rathauses gepuzzelt. 150 Einzelteile wurden in den Einrichtungen von Kindern und Jugendlichen gestaltet und im Prunkhof zusammengesetzt, erst da wurde das Motiv sichtbar: mehr dazu hier ...

Am 4. Juli 2013 präsentierte das Aktionsbündnis „Münchner G'schichten“ auf dem Marienplatz. Auf acht Inseln luden Kinder und Jugendliche aus Münchner Freizeitstätten zum Zuhören ein. Sie erzählten und zeigten uns ihre Münchner G'schichten. Mehr dazu hier ...
Aus den Münchner G’schichten entstand dann auch ein sehens- und lesenswertes Büchlein (LINK zu finden unter Publikationen)

Vom 1. bis zum 23. Dezember 2014 präsentierten 23 Einrichtungen der offenen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wieder einen begehbaren Adventskalender. Die Einrichtungen hatten sich für ihren „Türchentag“ attraktive Angebote einfallen lassen: Lebkuchenhaus basteln, Musikvideos produzieren, Kerzen gießen, am Lagerfeuer sitzen und (Kinder-)Punsch trinken, basteln und natürlich Plätzchen backen. Mehr dazu hier ...

Das Aktionsbündnis „Wir sind die Zukunft“ versammelte am 19. Juni 2015 Kinder und Jugendliche zu einer Kundgebung unter dem Motto „PlatzDa!“ am Richard-Strauss-Brunnen. Die jungen Münchnerinnen und Münchner konnten an diesem Tag einen ungewöhnlichen Ort mitten in der Fußgängerzone „besetzen“ und dort ausgiebig chillen, spielen und Spaß haben. In kleinen Pools planschen, in bequemen Liegestühlen relaxen, Gute-Laune-Musik hören, selber tanzen oder zuschauen, kreativ sein oder einfach nur faul sein und den Nachmittag genießen. 25 Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit waren mit dabei. Im Anschluss folgten bis Oktober noch 15 Veranstaltungen zum Thema PlatzDa! in 12 Stadtbezirken. Mehr Infos: