Aktuelles

Am 10. Juli 2020 von 14.45 bis 16 Uhr haben interessierte Kinder und Jugendliche die Gelegenheit, ihre Anliegen bei der virtuellen Konferenz für ein...

mehr lesen...

Da das Kinder- und Jugendforum nicht in gewohnter Form stattfinden kann, gibt es als Ersatz eine Umfrage unter Kindern und Teenagern, um die momentane...

mehr lesen...

Die Rahmenkonzeption wurde in einem partizipativen Prozess durch die Fach-Arge Jugendarbeit fortgeschrieben und vom Kinder- und Jugendhilfeausschuss...

mehr lesen...

Kinder- und Jugendforum in Zeiten von Corona

Da das Kinder- und Jugendforum nicht in gewohnter Form stattfinden kann, gibt es als Ersatz eine Umfrage unter Kindern und Teenagern, um die momentane Stimmung in der Altersgruppe der 9- bis 14-Jährigen zu erfassen. Die Umfrage ist sowohl digital als auch analog bis zum 22. Juni 2020 ausfüllbar.

Seit 1989 veranstaltet der Arbeitskreis Kinder- und Jugendbeteiligung im Auftrag der Landeshauptstadt München zweimal im Jahr die zentralen Kinder- und Jugendforen im Münchner Rathaus.
Dabei haben Mädchen und Jungen ab 9 Jahren die Möglichkeit, ihre Ideen und Anregungen für eine kinderfreundlichere Stadt an Politik und Stadtverwaltung heranzutragen und Veränderungen und Verbesserungen durchzusetzen.
Damit ist das Münchner Kinder- und Jugendforum ein zentraler Baustein der Stadt München, um die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention zu verwirklichen.

Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Ausgangsbeschränkungen, Sicherheits- und Hygiene-Regeln ist es leider nicht möglich, das Kinder- und Jugendforum in gewohnter Weise vorzubereiten und durchzuführen.
Dennoch sind wir der Meinung, dass gerade in diesen Zeiten auch Kinder und Teenager zu Wort kommen sollen und Gehör finden müssen mit ihren Sorgen, Ideen und Änderungsvorschlägen.

Daher bieten wir als Ersatz eine Umfrage unter Kindern und Teenagern an, um die momentane Stimmung in der Altersgruppe der 9- bis 14-Jährigen zu erfassen und zu sammeln, wo für Kommunalpolitik und Stadtverwaltung der größte Handlungsbedarf besteht, um auch in diesen Krisenzeiten die Kinderrechte bestmöglich einzuhalten und umzusetzen.

Die Umfrage ist ab sofort sowohl digital als auch analog bis zum 22.06.20 ausfüllbar.
Ihr findet die Umfrage hier als PDF oder auch online unter: www.ak-kinderundjugendbeteiligung.de

Ende Juni wird die Befragung abgeschlossen und inhaltlich ausgewertet.
Die wichtigsten Ergebnisse der Befragung werden anschließend in themenbezogenen Videokonferenzen mit Kindern und Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung diskutiert und bearbeitet.

Die Videokonferenzen haben wir auf Freitag, den 10. Juli von 14.45 bis 16 Uhr terminiert.
Kinder und Jugendliche, die bei einer Videokonferenz dabei sein möchten, können an fachstellepartizipation(at)kjr-m.de schreiben.

Auch interessant:

Am 10. Juli 2020 von 14.45 bis 16 Uhr haben interessierte Kinder und Jugendliche die Gelegenheit, ihre Anliegen bei der virtuellen Konferenz für ein...

mehr lesen...

Weil das OBEN OHNE Open Air 2020 nicht stattfinden kann, bieten die Kreisjugendringe München-Stadt und München-Land das Event nun „On Air“ als...

mehr lesen...

Die Rahmenkonzeption wurde in einem partizipativen Prozess durch die Fach-Arge Jugendarbeit fortgeschrieben und vom Kinder- und Jugendhilfeausschuss...

mehr lesen...